Einladung der Bürgermeisterkandidaten am 7.5.2019

v.l.: Michael Schult, Rudi Bouillon, Stephan Korte, André Uzulis, Frank Holle, Manfred Gerding, Heinz Kolata, Heiner Rehr

Auf Einladung der Bürgerinitiative „Brinkum in Fahrt“ (BiF) sind alle drei Kandidaten, Frank Holle, Stephan Korte und André Uzulis zu einem Kennenlern- und Informationsgespräch in die Räumlichkeit „shop und office“, gleichzeitig Tagungsort der BiF, erschienen.

Ziel war es, sich gegenseitig kennen zu lernen und dabei auch die Vorstellungen der Initiative, speziell zur Ortskernplanung in Brinkum, zu vermitteln.

In dem zweistündigen Gespräch konnten wir die Entstehung unserer Initiative BiF darstellen. Als großer Wunsch wurde den Kandidaten mitgegeben, dass BiF von der Verwaltung bei wichtigen Planungsprozessen von Anfang an „mitgenommen“ werden möchte, damit Anregungen von uns und einzelnen Brinkumer Bürgern frühzeitig einbezogen werden können.

Den drei Bewerbern konnten wir mitgeben, dass die Sympathisanten von BiF und nach einer nicht repräsentativen Online-Befragung ca. 70% der Bürger den sogenannten neuen Busbahnhof Brinkum, hinter dem Bremer Tor, vehement ablehnen. Vorgeschlagen und begründet wurden stattdessen jeweils zwei Bushaltestellenbuchten im Ortskern.

Ein von uns zusätzlich vorgeschlagener Kreisverkehr im Ortskern zur Verkehrsentspannung wurde von allen drei Kandidaten interessiert und wohlwollend registriert.

Ebenso haben wir unsere Einstellung bekräftigt, dass das Areal um das Bremer Tor und das Mexikanische Restaurant nicht aus der Ortskernplanung ausgeschlossen werden darf und ein ganzheitlicher „Masterplan erforderlich ist.

Alle drei Kandidaten stellten kompetente und sachlogische Fragen. Leider hatten wir keine Zeit, auf andere Themen einzugehen.

BiF meint, die Gemeinde Stuhr kann sich schon heute auf den neu zu wählenden Bürgermeister freuen.