Verein „Aktiv“ bringt sich gegen Straßenbahnlinie in Stellung

Verwundert zeigte sich „Aktiv“ über die von Bürgermeister Niels Thomsen erst jüngst beim Isu-Dämmerschoppen geäußerte Befürchtung, dass Stuhr ohne die Linie 8 im Verkehr ersticken würde (wir berichteten). Ein großes Fragezeichen setzt der Verein auch hinter das Thema Umsteigefreiheit, wenn in Brinkum der Busbahnhof im Zuge der Neugestaltung des Ortskerns verlegt wird. „Wie kommen denn dann die Leute vom Zob zur Linie 8?“ Auch bei dieser Frage würde die „fehlende Sinnhaftigkeit“ des Vorhabens deutlich werden, so Döpkens.

Zum Artikel

Pflege-Suiten für Sudweyhe

Rolf Specht ist Weyher durch und durch. Daher beobachtet der erfolgreiche Investor aus Bremen die Entwicklungen dort genau. Aber auch die Nachbarschaft hat er im Blick.

Ein Gespräch kündigt er mit der Gemeinde Stuhr an. Er habe die bislang mehr oder weniger erfolglose Suche nach einem Investoren für die Umgestaltung des Brinkumer Ortskerns samt derzeitigem ZOB interessiert verfolgt. Prinzipiell halte er das Areal für „nicht unspannend“.

Zum Artikel